Vertrieb von medizinischen Lehrfilmen als DVD oder Download zu nahezu allen Fachbereichen. Weltweit versandkostenfrei.

Zur Startseite

Beschreiben Sie die Innervation der Irismuskulatur!

Sinnesorgane Auge Irismuskulatur Innervation SchnuraDas ist aber gar nicht der Sinn der Sache, andererseits der Parasympathikus, der Parasympathikus ist zuständig für alle Reaktionen die mit Genuss, Entspannung, Verdauung usw. zu tun haben und diese Reaktionen führen zu einer Miosis, d.h. zur eng gestellten Pupille, als wollte uns das Auge sagen, naja soviel brauchen wir nicht zu sehen. Aber das ist nicht so!

Der Grund für Miosis und Mydriasis ist ein anderer. In einem entspannten Zustand kann ich so ziemlich alles scharf sehen von hier vorne, wo so ein paar Büschel im Gras sind, bis dahinten wo der größere Strauch ist. O.k. ich Sinnesorgane Auge Miosis Mydriasis muss nichts im Besonderen fixieren. Unter Schreck-, Angst-, Kampfbedingungen verändert sich der Pupillenstatus, die Pupille wird weit und die Schärfenstiefe nimmt ab und ich sehe nur noch scharf alles von 5 - 6 m, wie ich hier vorgeschlagen habe und das bedeutet, ich sehe nur noch das Gesicht des Säbelzahntigers, ich sehe aber nicht mehr ob der Busch hinter ihm schon geöffnet oder noch geschlossene Blüten hat. Das heißt also die Mydriasis, die weit gestellt Pupille sorgt dafür dass wir nur noch in einer einzigen Raumebene scharf sehen und insofern kann man sagen, die Mydriasis, durch den Musculus dilatator pupillae ausgelöst, wird durch den Sympathikus hervorgerufen und diese Schreck-, Angst- oder Kampfreaktion zeigt uns nur noch den Gegenstand unserer Angst scharf. Die Miosis, hervorgerufen durch den Musculus sphincter pupillae wird in Entspannung hervorgerufen und das bedeutet wir können so ziemlich alles in Ruhe bewundern was vor uns liegt.

Zum Film ...

Orbita - Augenhöhle - Augenlider - Schleimhaut - Augapfel - Fornix - Konjunktiva - Hautreserven - Verspannung - Ellenbogen - Finger